Zum Seiteninhalt springen
Bild: Unsere Startseite aufrufen
Suchformular


Solarnachführungen

Sie sind in der Kategorie: "Solarnachführungen" (6 Artikel)

SolarnachführungenSeite: [1]    
ArtikelbildArtikelbeschreibungArtikelpreis
Bild: Grossansicht 2 Achsen  Solarnachführung
Art.Nr.: SOLNLHV
Artikel: 1 von 6

2 Achsen Solarnachführung

Solarnachführung führt horizontal sowie vertikal nach 

2 Achsen Solarnachführung
Diese Solarnachführung führt horizontal sowie vertikal nach, somit in beiden Achsen. Obwohl es sich um eine kleine Ausführung handelt, ist die Tragkraft immer noch ausreichend für ein 3 Volt/ 400 mA Solarmodul z.B. Art.Nr.FSM03400. Dieses Solarmodul kann z.B. zum Betrieb von verschiedenen 3 Volt Geräten oder zur Ladung von zwei Akkuzellen eingesetzt werden. Solarnachführungen mit größerer Tragkraft finden Sie in unserem Internet Shop
Stückliste: 6 Solarzellen (2 Stück als Reserve), 2 Getriebemotorhalter, 2 Glockenanker Getriebemotoren, 1 Socckelplatte 85 x 85 x 10 mm, Solarmodulplatte 210 x 120 x 4 mm, doppelseitiges Klebeband, 2 Solarzellenplatten 65 x 30 x 3 mm, je 1 x Trägerplatten Nr.1 bis Nr.4, 6 Schrauben M3 x 14, 11 Schrauben M3 x 6, 4 Schrauben M2 x 10, Madenschraube M3 x 5, 4 Lötösen, Lötzinn, Lötverbinder, Kupferlackdraht, Bauanleitung. Eine Erfindung von LEMO-SOLAR®, geschützt beim Deutschen Patentamt 299 16.9955.3., Goldmedaille Erfindermesse IENA.
159,00
EUR
inkl. 19,00% MwSt.
zzgl. Versandk.
2 Achsen Solarnachführung


Bild: Grossansicht Solar-Nachführung (einachsig)
Art.Nr.: SOLNL33
Artikel: 2 von 6

Solar-Nachführung (einachsig)

Bausatz Solarnachführung 

Bausatz einer einachsigen Solarnachführung, geeignet für Solarmodule bis ca. 1-2 kg. Maße: ( L x B x H ) 120 x 130 x 230 mm. Gewicht 430 Gramm. Die Solarmodulplatte wurde für unser Solarmodul Art.Nr:FSM03400 ausgelegt. Lieferung ohne abgebildetem Solarmodul.

Material: Faulhaber Glockenanker Getriebemotor Motor 2230A012S / Getriebe 22E 369 : 1 / 22 Ø x 67 mm Länge / Anlaufspannung 0,5 Volt / Drehzahl bei 1,5 Volt Sensorspannung 3 Upm / Leerlaufstrom 10 mA. 1 Solar-Steuersensor ( je 1,5 Volt / 290 mA ) / 1 Grundplatte 100 x 100 x 10 mm mit Getriebewellenaufnahme / 1 Solarmodulplatte 220 x 125 mm / 1 Aluwinkel 50 x 50 x 95 mm / 1 Aluwinkel 50 x 50 x 50 mm / 1 Schraube M 4 x 14 / 1 Stoppmutter M 4 /1 U-Scheibe M 4 / 2 Senkschrauben M 3 x 10 / 6 Schrauben M 3 x 6 / 4 Muttern M 3.
Auch eine Idee von LEMO-SOLAR®, ein Trick spart hohen Aufwand. Der Steuersensor besteht pro Steuerseite aus einer Solarzelle antiparallel geschalten. Er dient sowohl als Sensor für die Sonnenstanderkennung sowie als Antriebsenergiespender für die Drehrichtung. Je nach Lichteinfall von der Ost- oder West- Sonne wird am Steuersensor eine Spannung unterschiedlicher Polarität erzeugt, so dass der Antriebs Getriebemotor die komplette Steuereinheit und Solarmodul links-oder rechtsherum dreht und damit immer optimal zur Sonne ausrichtet. Erst wenn die Sonne senkrecht auf die Steuersensorkante scheint ist das Spannungspotential ausgeglichen und die Solarmodule stehen optimal zur Sonne. Die Antriebswelle wird immer in einer Halterung oder Rohr festgehalten, somit dreht sich die gesamte Einheit selbständig von Ost nach West um die eigene Achse. Dies geschieht auch morgens bei der aufgehenden Sonne, sobald die Sonne auf den Ostsensor scheint dreht sich die Anlage selbständig in die Morgensonne.
89,50
EUR
inkl. 19,00% MwSt.
zzgl. Versandk.
Solar-Nachführung (einachsig)


Bild: Grossansicht  Solar-Nachführung (einachsig) mit Rutschkupplung
Art.Nr.: 1ASOLNL24
Artikel: 3 von 6

Solar-Nachführung (einachsig) mit Rutschkupplung

Solarnachführung Tragkraft 5 kg mit Rutschkupplung  

Tragkraft bis 5 kg, dies entspricht einem ca. 50 Watt Modul. Ständerteile aus Plexiglas, Hauptaufnahme und Solarmodulträger aus Aluminium. Eine Rutschkupplung schützt den Schneckengetriebemotor bei starkem Wind oder bei versehentlicher mechanischer Verdrehung vor Beschädigungen. Maße: Breite 110 X Höhe 290 X Tiefe 170 mm, Gewicht 710 g. Steuersensor 155 X 85 X 15 mm, 2 X 1,5 Volt, 680 mA, 1023 mW, Gewicht 180 g.
Lauf der Sonne nach, von Ost nach West !
Dies ist das Motto der Solarnachführung. Ein fest montiertes Solarmodul ist nur wenige Stunden am Tag optimal zur Sonne ausgerichtet, ein durch Solarnachführung immer zur Sonne optimal ausgerichtetes Solarmodul dagegen die gesamte Sonnenscheindauer. Dadurch steigt die Energieausbeute um bis zu 40 %.
Ein Trick spart hohen Aufwand.
Eine Erfindung von LEMO-SOLAR® geschützt beim Deutschen Patentamt 299 16.9955.3.
Der Steuersensor besteht pro Steuerseite aus zwei Solarzellen antiparallel geschalten. Er dient sowohl als Sensor für die Sonnenstanderkennung sowie als Energiespender für die Drehbewegung. Je nach Lichteinfall von der Ost- oder West- Sonne wird am Steuersensor eine Spannung unterschiedlicher Polarität erzeugt, so dass der Antriebsgetriebemotor die komplette Steuereinheit und Solarmodul links-oder rechtsherum dreht und damit immer optimal zur Sonne ausrichtet. Erst wenn die Sonne senkrecht auf die Steuersensorkante scheint ist das Spannungspotential ausgeglichen und die Solarmodule stehen optimal zur Sonne. Die Antriebseinheit, der Schneckengetriebemotor wird durch eine Rutschkupplung vor mechanischen Schäden geschützt. Die Einheit dreht sich selbständig von Ost nach West um die eigene Achse. Dies geschieht auch morgens bei der aufgehenden Sonne, sobald die Sonne auf den Ostsensor scheint dreht sich die Anlage selbständig in die Morgensonne. Der Zenitwinkel kann mechanisch verstellt werden. Montage: Die Grundplatte 110 X 110 X 10 mm diehnt als Ständer, sie kann auch an einen Holz oder Metallständer angeschraubt werden. Abbildung zeigt den Einsatz mit einer Solartankstelle 410 x 370 mm, (Lieferung ohne abgebildeter Solartankstelle).
Artikelinfo:
Dieser Artikel ist seit dem 22.05.2019, neu in unserem Programm
148,50
EUR
inkl. 19,00% MwSt.
zzgl. Versandk.
Solar-Nachführung (einachsig) mit Rutschkupplung


Bild: Grossansicht Solar-Nachführung (einachsig)
Art.Nr.: SOLNL25
Artikel: 4 von 6

Solar-Nachführung (einachsig)

Solarnachführung Tragkraft 10 kg 

Maße: (L X B x H) 175 x 140 x 320 mm, Gewicht 1,8 kg, Sensor 110 x 85 x 11 mm / Drehwelle 15 mm Durchmesser (Edelstahl). Eine Erfindung von LEMO-SOLAR® geschützt beim Deutschen Patentamt 299 16.9955.3. Goldmedaille Erfindermesse IENA 2001. 'Lauf der Sonne nach, von Ost nach West'. Ein fest montiertes Solarmodul ist nur wenige Stunden am Tag optimal zur Sonne ausgerichtet, ein durch Solarnachführung immer zur Sonne optimal ausgerichtetes Solarmodul dagegen die gesamte Sonnenscheindauer. Dadurch steigt die Energieausbeute um bis zu 40 %. Ein Trick spart hohen Aufwand: Der Steuersensor besteht pro Steuerseite aus zwei Solarzellen antiparallel geschalten. Er dient sowohl als Sensor für die Sonnenstanderkennung sowie als Energiespender für die Drehbewegung. Je nach Lichteinfall von der Ost- oder West- Sonne wird am Steuersensor eine Spannung unterschiedlicher Polarität erzeugt, so dass der Antriebs Getriebemotor die komplette Steuereinheit und Solarmodul links-oder rechtsherum dreht und damit immer optimal zur Sonne ausrichtet. Erst wenn die Sonne senkrecht auf die Steuersensorkante scheint ist das Spannungspotential ausgeglichen und die Solarmodule stehen optimal zur Sonne. Die Antriebseiheit wird in einer Halterung festgeschraubt. Die Einheit dreht sich selbständig von Ost nach West um die eigene Achse. Dies geschieht auch morgens bei der aufgehenden Sonne, sobald die Sonne auf den Ostsensor scheint dreht sich die Anlage selbständig in die Morgensonne. Montage Beschreibung: Für die Montage im Erdboden eignet sich am besten ein Baumarkt Erdspieß 100 x 100 x 510 mm. Der Erdspieß (nicht im Lieferumfang), wird in den Boden eingeschlagen und die Solarnachführung daran angeschraubt. Technik: Tragkraft bis ca. 10 kg (Windlast). Alle Teile sind witterungsbeständig. Ständerrohr 50 mm , Bodenplatte, Antriebsträger aus Aluminium , die kugelgelagerte Drehwelle aus Edelstahl. Eine Rutschkupplung am Glockenanker Getriebemotor schützt diesen vor Beschädigungen, bei starkem Wind oder bei versehentlicher mechanischer Verdrehung. Die Endanschläge sind auf 270° Drehwinkel festgelegt. Der Drehwinkel kann auch verkleinert werden. Der Solarmodul Halterahmen kann ganz einfach z.B. aus Aluvierkantrohr 40 x 40 x 4 mm hergestellt werden. Die Abbildungen zeigen die Solarnachführung mit einem 12 Volt / 23 Watt Solarmodul. Lieferung ohne abgebidetem Solarmodul und Solarmodul Montagerahmen !
198,00
EUR
inkl. 19,00% MwSt.
zzgl. Versandk.
Solar-Nachführung (einachsig)


Bild: Grossansicht Solar - Nachführung
Art.Nr.: SOLNL2
Artikel: 5 von 6

Solar - Nachführung

Tragkraft bis 150 kg 

Fertiger Materialsatz für ein einachsiges Solar-Nachführsystem mit einer Windlast bis zu 150 kg. Materialsatz bestehend aus: Schneckengetriebeblock 120 x 120 x 60 mm, Welle 15 mm Ø), Glockenanker-Getriebemotor 24 mm Ø x 68 mm, Steuersensor mit je 4 Solarzellen 140 x 72 x 4 mm, Anleitung, Gewicht 3 kg. Die Antriebswelle der Nachführmechanik, wird immer in einer Bodenplatte oder Rohr festgehalten. Somit dreht sich die gesamte Einheit um die eigene Achse der Sonne nach.
"Ein Trick spart teuren Aufwand" (Anmeldung und Schutz beim Deutschen Patentamt unter Nr. 299 16955.3). Er besteht darin, dass für die Nachführachse Solarzellen antiparallel geschaltet sind und somit einen Sensor bilden. Je nach Lichteinfall wird eine Spannung mit verschiedener Polarität erzeugt und der Glockenanker-Getriebemotor dreht die Solarmodulfläche in die optimale Lichteinfallsrichtung.
305,00
EUR
inkl. 19,00% MwSt.
zzgl. Versandk.
Solar - Nachführung


Bild: Grossansicht Stützring und Axiallager für SOLNL2
Art.Nr.: SOLNL2SR
Artikel: 6 von 6

Stützring und Axiallager für SOLNL2

Erhöung der Tragkraft für Art.Nr.SOLNL2 

Stützring und Axiallager für SOLNL2
Zubehör zur Erhöhung der Tragkraft für Solar Nachführung Art.Nr.SOLNL2
Material: ALU Stützring 140 mm Ø x 25 mm Höhe, Axiallager (Drucklager) 120 x 92 x 22 mm. Mit diesem Nachrüstsatz kann die Tragkraft und Windlast verdoppelt werden. Vorhandene Solarnachführungen Art.Nr.SOLNL2 können problemlos nachgerüstet werden.
58,50
EUR
inkl. 19,00% MwSt.
zzgl. Versandk.
Stützring und Axiallager für SOLNL2


SolarnachführungenSeite: [1]    

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Benutzung von Cookies. Mehr dazu unter Datenschutz